Suche einen Studiengang an allen 282 Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland: Es werden alle Hochschulen angezeigt, die diesen anbieten inklusive aktueller Zulassungswerte & dem Studienplatzvergabeverfahren HIER findest du alle 282 Universitäten & Fachhochschulen mit allen dort angebotenen Studiengängen & aktuellen NC-Werten.

Unterschiede Universität (Uni) und Fachhochschule (FH)

Hier werden die grundlegenden Unterschiede zwischen einer Universität und Fachhochschule erklärt, damit du besser entscheiden kannst,wo du lieber studieren möchtest.

Unterschiede Universität / Fachhochschule

Für die Aufnahme eines Hochschulstudiums wird oft die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die fachgebundene Hochschulreife (NICHT Fachhochschulreife) benötigt. Erstgenanntes erreicht man durch den erfolgreichen Abschluss eines Gymnasiums bzw. einer Abendschule. Zweitgenanntes wird oft mit dieser verwechselt.

Die Fachgebundene HR kann man an Berufsschulen sowie Fachgymnasien erreichen. Sie berechtigt den Besitzer allerdings nicht zur unbegrenzten Studienwahl, sondern ermöglicht ein Studium nur in bestimmten Bereichen. An einigen Unis werden in Ausnahmen bestimmte Studiengänge auch für Fachabiturienten angeboten. In Duisburg–Essen ist das studieren vom Berufschullehramt – technischer Fächer zum Beispiel auch mit Fachabitur möglich.

Für die Aufnahme eines solchen an der FH ist die Fachhochschulreife (Fachabitur) sowie ein dreimonatiges vor Studienstart zu absolvierendes Praktikum notwendig. Diese besteht aus einem Schulischen sowie einem Praktischen Teil.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten diesen Abschluss zu erreichen, das Absolvieren eines Gymnasiums bis zu einer bestimmten Stufen, Berufsschulen, Gesamtschulen sowie Realschulen. Der Praktische Teil setzt sich aus einem halb-oder einjährigem Praktikum zusammen, Berufsausbildungen sind dabei anrechenbar.


Neben den genannten Schulabschlüssen finden Sie bei fast jeder Hochschule die Beschreibung “oder einen vergleichbaren/gleichwertigen Abschluss“. Mehr zu diesem Thema sollten Sie bei der jeweiligen Institution erfragen.

Universität und Fachhochschule – Unterschiede:

Die Qualität der Ausbildung zwischen den beiden Arten nähert sich immer weiter an. Allerdings gibt es nach wie vor einige Unterschiede. Während die FH in dem Ruf stehen praxisorientierter zu sein, sind Hochschulen im Allgemeinen mehr theorieorientiert. Die Möglichkeit zur Promotion besteht an erstgenannten oft (noch) nicht.

Meinen persönlichen Erfahrungen nach muss ich leider sagen, dass die Bezahlung am Arbeitsmarkt bei studieren des gleichen mit einem FH Abschluss noch schlechter ausfällt als mit einem Hochschulabschluss. Dies ist ebenso einer der Unterschiede bei Universität und Fachhochschule.

Hier findest du jeden Studiengang (außer Master) an allen 282 Universitäten & Fachhochschulen in Deutschland:

Klicke auf ein Bundesland um dort alle Hochschulen mit allen angebotenen Studiengängen und aktuellen NC-Werten als Karte und Tabelle angezeigt zu bekommen. Mit der Suchfunktion kannst du gezielt nach einem bestimmten Studiengang im Bundesland suchen und es werden alle Hochschulen angezeigt, die diesen anbieten.

( Alle staatlichen & konfessionellen Hochschulen, ausgenommen sind Ausbildungs-Hochschulen, beispielsweise von Polizei oder Bundeswehr)